HD
SRF Virus - Sexismus, Homophobie und Gewalt im Rap | Dokserie Uf Takt | SRF Virus - Mx3.ch

Sexismus, Homophobie und Gewalt im Rap | Dokserie Uf Takt | SRF Virus

21 plays
Featuring
Radio
31 tracks

More information

Added on 13 July 2021

Description

Episode 6/10:
Sexismus, Homophobie und Gewaltverherrlichung: In der Kultur der Rapmusik scheinen diskriminierende Lines zum Standard zu gehören. In dieser Folge «Uf Takt» wird genau dieses Image von Hip-Hop thematisiert: Wie gross ist das Bewusstsein für problematische Lines und diskriminierendes Verhalten in der Schweizer Rapszene? Im Fokus stehen Cinnay, der mit seiner Musik nur Fun, Peace und Liebe spreaden will, und Big Zis, die mit ihren Texten versucht, die herrschenden Strukturen aufzubrechen.

Year of creation
2020
Director
SRF, Get Some Popcorn
Tag
sexismus rap, negativer rap, rap negativ, rap kritik, samurai, rokator, sterneis, pablo vögtli, nativ, mimiks, big zis, tommy vercetti, da hated, black tiger, schweizer hiphop szene, hiphop szene, hiphop lifestyle, schweizer rapszene, rap kultur, rap schweizerdeutsch, schweizer rap, mundart rapper, mundart rap schweiz, ch rap, mundart rap, mundart rap geschichte, dokserie uftakt, srf virus uf takt, srf virus rap, srf hiphop, srf virus, srf uf takt

Credits and thanks

Die Schweizer Rapszene blickt zurück auf 30 Jahre Mundart-Rap: In insgesamt zehn Folgen geht die Dokserie «Uf Takt» auf die emotionale Reise durch 3 Jahrzehnte Sprechgesang aus der Deutschschweiz. Von den harzigen Anfängen bis zum erfolgreichsten Musikgenre unseres Landes: SRF Virus lässt diejenigen zu Wort kommen, die hautnah dabei waren. Einflussreiche Schweizer Mundart-Rapper:innen sowie Kenner:innen der Schweizer Rapszene sprechen über Entwicklung, Lifestyle und Haltung zur ehemaligen Subkultur.

Die Videoreihe «Uf Takt» ergänzt den gleichnamigen Podcast von SRF – verfügbar auf allen gängigen Plattformen und hier: https://www.srf.ch/audio/uf-takt-30-jahre-mundart-rap

► Produktion: Matthias Püntener, Get Some Popcorn
► Leitung: Manuel Thalmann

Im Auftrag von ©2020 SRF

21 plays