HD
Roamer - What the Hell - Mx3.ch

What the Hell

14 plays
Rock
20 tracks

More information

Added on 24 March 2020

Description
"unberechenbar gut. Wo die Eels anfangen und Nine Inch Nails / Devo aufhören". 8.5 OUT OF 10 ROBERT PALLY, SWISS RECORDS "Songwriting-Brillanz mit wahren Überraschungen." PITFIRE "Oh well, I guess it's clear by now that this is a damn unique effort. It's something I'd like to recommend to all fans of the unusual and obscure." SERGE TIMMERS, MERCHANTS OF AIR "This album is great, surprising, sometimes expect unexpected." SLAWEK MIGACZ ,MONARCH MAGAZINE "Roamer (…) zeichnen (…) eine neue Weltanschauung auf, die sich so flüssig zwischen lärmigem Alternative Rock, Jazz-Techniken, Art-Rock-Harmonien und industriellem Post-Rock bewegt, dass man Abgrenzungen für immer vergessen möchte." "Ob man dazu emotional und schwelgerisch bei einzelnen Zeilen hängen bleibt oder in lauten Krachausbrüchen mit den alten Werten in Flammen aufgeht – “What The Hell” ist so vielseitig wie immerzu fordernd." MICHAEL BOHLI, ARTNOIR "vielschichtig, sehr tiefgehend und emotional." MARKUS KERREN, ROCKTIMES "Mit souveräner Leichtigkeit kombinieren sie komplexe und doch muskulöse Rock- und Jazz-Rhythmen mit kühnen Harmonien, ohne dabei je kopflastig zu wirken." WÖLFI, BURN YOUR EARS "unkonventionell und faszinierend zugleich. Unglaubliche Kompositionen die das Publikum fordern…" MISCHA CASTIGLIONI, ARTNOIR
Album
What the hell
Year of creation
2020
Label
Czar of Crickets Productions
Director
Kohei Yamaguchi
Tags
experimental pop, 70's rock, noise rock, alternative rock

Credits and thanks

Thank you Thank you Thank you Thank you:
Actors: Daniel Kissling, Martin Stebler, Simon Rupp, Jillienne Andersen, Anna Kaspar, Andi Spring, Samuel Blatter, Trudi Stadelmann!
Camera: Kohei Yamaguchi, Assistant: Christine Nünlist
CGI by Seiji Ikeda

14 plays