HD
Don't Kill the Beast - SPOOKY SELF - Mx3.ch

SPOOKY SELF

135 plays
Pop
12 tracks

On

Added on 16 January 2018

Description
Wenn du dir auch dieses Jahr etwas vorgenommen hast, dann hat dies wohl einen Grund: Es soll die eigene, unbefriedigende Situation ändern und später das bestmöglich Resultat für dich rausschauen. Dabei soll es aus Sicht der Musiker von ‘Don’t Kill The Beast’ aber nicht bleiben: Getroffene Entscheidungen die die erhoffte Veränderung bringen, sollten ebenso einen Mehrwert für unser Umfeld, ja, gar unsere Gesellschaft generieren. Mit ‘Spooky Self’ möchte die Band zu verstehen geben, dass eigenwillig getroffene Entscheidungen nur langfristig bestehen können, wenn man sich seinen Ängsten stellt und von Herzen und tiefer Überzeugung entscheidet was es bei sich zu ändern gilt. Für dich, für alle. ‘Don’t Kill The Beast’ hat sich für 2018 auch noch was vorgenommen: Weiterhin Musik zu schreiben, um wie bisher mit Melodie, Text und Bild präsent zu bleiben. Ein Weg, Glück durch Veränderung zu teilen. I Did It All For Myself! __________________________________________________ If you are drafting a particular plan of action for the new year, maybe you have something specific in mind: You want to turn around something that isn’t going quite so well, and in the long run, you are looking for a better solution for yourself. But from a musician’s point of view, that’s not enough for ‘Don’t Kill The Beast’. They believe that when you decide to change something, it should create an added-value for the environment and for our society. With ‘Spooky Self’, the band wants to make it clear that personal decisions can be lasting only when you face your fears and decide with your heart and deep conviction what to change. For you, and for everyone. ‘Don’t Kill The Beast’ has made a resolution for 2018: To continue writing timeless music which is spot-on with great melodies, lyrics and image-inducing sound. A way to share happiness by means of change. I Did It All For Myself!
Album
CUPID BITE
Year of creation
2017
Director
Nicolas Heitz

135 plays